Philosophie
Das Konzept der osteopathischen Wissenschaft

Ein Grundsatz der Osteopathie lautet:

Dieser Leitspruch lässt sich am Beispiel einer mechanischen Uhr verdeutlichen:
Die einzelnen Federn, Schrauben und Zahnräder allein können nichts bewirken. Nur ihr einwandfreies Zusammenwirken im Uhrwerk bringen die Uhr zum Laufen und somit zu Ihrer eigentlichen Funktion.

Auch der menschliche Körper funktioniert aufgrund seiner Fähigkeit Bewegungen auszuführen. So schlägt das Herz kontinuierlich, die Lungen bewegen sich nach dem Atemrhythmus, der Magen bewegt sich peristaltisch (Muskelkontraktionen) und Blut, Lymphe und Gehirn- bzw. Rückenmarksflüssigkeit fließen entlang ihrer Bahnen. Jede Struktur kennt ihre eigene Bewegung und ihren eigenen Rhythmus.

Datenschutzerklärung